Erfolgsfaktor Betriebsklima

Einfache und effektive Tipps zu Etablierung eines positiven Betriebsklimas

Ein positives Betriebsklima ist essentiell, das wissen die meisten ArbeitgeberInnen und auch deren MitarbeiterInnen sind sich dieser Tatsache bewusst. Doch im betrieblichen Alltag verliert sich oftmals der scharfe Blick auf die Faktoren, die das Betriebsklima beeinflussen und formen. Wenn Ihre MitarbeiterInnen zufrieden sind und ein positives Miteinander besteht, dann kann sich dauerhaft Erfolg einstellen und davon profitieren Sie als ArbeitgeberIn und das gesamte Unternehmen.

 

Auswirkungen des Betriebsklimas

Das Betriebsklima muss auf Ihrer To do Liste ganz oben stehen, denn schlechtes Betriebsklima ist eine Art Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt. Bedenken Sie, unzufriedene MitarbeiterInnen werden schneller krank, dadurch steigt das Arbeitspensum der verbleibenden MitarbeiterInnen. Lassen Sie es nicht soweit kommen, denn von Ihren MitarbeiterInnen hängt der Erfolg Ihres Unternehmens ab. Zufriedene MitarbeiterInnen haben ein höhere Arbeitsmotivation und sind leistungsfähiger.

 

Subjektives Empfinden messbar machen und Ursachen erkennen – Gefährdungsbeurteilung

Das Betriebsklima ist in erster Linie ein großer Sammelbegriff, der viele verschieden Ausprägungen annimmt. In den Vordergrund gestellt wird das subjektive Empfinden der MitarbeiterInnen. Dieses Empfinden wird von objektiven Faktoren, wie beispielsweise Gehalt oder Angeboten zur Gesundheitsförderung, aber auch von subjektiven Faktoren, wie Wertschätzung oder offener Kommunikation beeinflusst. Dieses Empfinden ist messbar. Durch gezielte Fragen in der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung wird der Zustand im Betrieb überschaubar gemacht und die Verbesserungspotentiale aufgedeckt. Sicherlich ist jedes Betriebsklima, wie auch das Empfinden jedes Einzelnen, von individuellen Unterschieden geprägt, aber meist sind ähnliche Ursachen aufzudecken. Nur wenn Sie die Ursachen erkennen, sind Sie in der Lage Maßnahmen zu ergreifen.

 

Einfache Tipps für ein gutes Betriebsklima:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Etablieren Sie ein angepasstes betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Betrieb, so behalten Sie das Empfinden Ihrer MitarbeiterInnen im Blick, sind rechtlich abgesichert und zeigen nach Innen und Außen, dass Sie für Ihre MitarbeiterInnen sorgen und Sie deren Gesundheit als hohes Gut anerkennen.

 

  • Arbeitszeit: Befassen Sie sich mit fair geregelten Arbeitszeiten und insbesondere der Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Pausen.

 

  • Positive Fehlerkultur: MitarbeiterInnen sind Menschen und Fehler passieren. Sorgen Sie dafür, dass Fehler offen thematisiert werden und gemeinsame Lösung gefunden werden. So wird der Fehler zur Optimierung genutzt und in der Zukunft vermieden.

 

  • Personal: Sorgen Sie für ausreichend Personal und sinnvolle Aufgabenverteilung, um das Arbeitspensum effektiv zu bewältigen. Schaffen sie klar abgegrenzte Zuständigkeiten und definieren genaue Arbeitsaufgaben, so entsteht Klarheit und ein Bewusstsein für den eigenen Aufgabenbereich und Überforderung wird vermieden.

 

  • Team-Building: Bilden Sie funktionierende Teams durch offene Kommunikation und Erproben von verschiedenen Teamkonstellationen. Schaffen Sie klare Regelungen oder Vorgehensweisen bei Konflikten.

 

  • Offene Kommunikation: Negative und positive Aspekte sollten von Ihren MitarbeiterInnen in einem vertrauensvollen Umfeld angesprochen werden können.

 

Diese Liste könnte noch unendlich lange weitergeführt werden, doch sinnvoll implizierte Maßnahmen auf Grundlage der individuellen Ergebnisse Ihrer Gefährdungsbeurteilung sind noch gewinnbringender.

Vergessen Sie nicht: Sie als ArbeitgeberIn schaffen die Rahmenbedingungen für positives Betriebsklima und sollten mit positivem Beispiel vorangehen. Nutzen Sie die Vorteile, die sich aus einer positiven Betriebskultur generieren lassen und nehmen Sie die Gestaltung jetzt aktiv in die Hand. Bei Fragen rund um die Gefährdungsbeurteilung und Maßnahmen zur Förderung einer positiven Betriebskultur stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Scroll to Top