Zeit mal wieder zu Spielen…

Diversity Spiele

… sollten sich Unternehmen jetzt nehmen, denn es gibt zahlreiche innovative Spielvarianten, um sich mit dem Thema Diversity im Unternehmen auseinanderzusetzen. Nein, Sie haben sich nicht verlesen! Diese Spiele sind als Maßnahmen für das Diversity Management geeignet und auch als Einstieg, falls Ihr Unternehmen sich noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Darüber hinaus fördert diese Art des Spielens den Austausch und den Zusammenhalt der MitarbeiterInnen. Die Belegschaft wird beispielsweise durch Brettspiele,  Kartenspiele oder ähnliches an das Thema Vielfalt herangeführt und dabei spielend geschult –  Nein, Sie haben sich nicht verlesen! Es geht um Ihr Unternehmen und ja, es geht auch um Brettspiele.

Wie soll ich mir sowas vorstellen? Zugegeben es klingt erst einmal befremdlich sich Brettspiele ins Unternehmen zu holen, um die MitarbeiterInnen spielen zu lassen.

Vertraut klingt dahingegen der Gedanke, dass durch gemeinsames Spielen Austausch gefördert und Neues leichter erlernt werden kann. Der Gedanke hinter den Diversity-Spielen ist genau dieser, gemeinsam etwas erlernen und sich mit seiner/seinem Kollegin/Kollegen auseinanderzusetzten.

Diversity Management in Ihrem Unternehmen hat viele Vorteile, die Sie nur dann nutzen können, wenn Ihre Belegschaft für das Thema sensibilisiert und aufgeklärt ist. Es verfolgt das Ziel, Vorurteilen und Diskriminierungen im Unternehmen zu reduzieren. Durch die gemeinsame Aktivität des Spielens können Vorurteile abgebaut und auch neue MitarbeiterInnen integriert werden.

So könnte das ganze aussehen: Damit so ein Spiel verstanden wird und in vollem Umfang seinen Zweck erfüllen kann, reicht es meist nicht aus, nur die Spielanleitung zu lesen. Es bietet sich deshalb an, eine Einführung durch Fachpersonal dem Spiel voranzustellen. Das passende Zeitfenster muss zur Verfügung stehen. Die Spiele sind meist in Gruppen zu absolvieren, welche zum Beispiel vorher ausgelost werden. Ein Brettspiel könnte zum Beispiel zur Aufgabe haben, mit verschiedenen Fragekarten Grundlagenwissen zu Interkultureller Kommunikation abzufragen und dadurch dieses Wissen zu erlangen. Um dann im Spiel weiterzukommen, bieten sich Diskussionen oder Selbsteinschätzungsfragen an. Die Möglichkeiten von Spielen sind eigentlich grenzenlos. Auch ein Parcours mit einzelnen Stationen und Aufgaben zu bewältigen ist möglich. Je nach Mitarbeiterstruktur sind andere Varianten oder Fragestellungen im Spiel sinnvoll. Auch der Zeitpunkt, wann solch ein Spiel angewandt wird, sollte durchdacht gewählt sein. Bei vielen Neueinstellungen oder zu Beginn der Etablierung eines Diversity Managements im Unternehmen ist solch eine dynamische Einführung besonders effizient.

Nach Beendigung des Spiels ist es ratsam die Eindrücke oder Kenntnisse in der Gruppe zu erörtern und ins Gespräch zu kommen. Für jedes Anforderungsprofil lässt sich ein individuell zugeschnittenes Konzept erstellen, dass auch Skeptiker von der Spielidee überzeugt.

Solch ein lockerer Umgang mit dem Thema ist in jedem Falle förderlich für die Dynamik der Belegschaft und ein guter Weg das Thema Cultural Diversity in den Unternehmensalltag einzubinden und Bewusstsein und Wissen zu stärken. Bei diesen Spielen gewinnt wirklich jeder!

Lassen Sie die Spiele beginnen …

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top